Dampfwürstlibummler

Jeden Mittwoch fahren Sie in rund 100 Minuten auf das Brienzer Rothorn. Geniessen Sie unvergessliche Momente bei der Dampffahrt und der Pause mit leckerem Heizerwürstli, Zahnstangenbrot und einem Getränk (alkoholfrei) auf der Planalp.
Abfahrt ab Brienz um 10.00 Uhr, Ankunft auf Rothorn Kulm um 11.45 Uhr.

Preis (exkl. Bahnfahrt):

CHF 15.00 pro Person zusätzlich zur regulären Fahrkarte (auch für Kinder)

«Mit Diesel, Heizöl oder Kohle - wir fahren für des Gastes Wohle.»

Lieni Pitschi
Lokführer

«125 jährig und trotzdem frisch, frech und aufgestellt.»

Eva Amacher
Verkauf

«Die schönste Bergbahn, die liebste Art mit Musse und seelischer Leichtigkeit einen Berg zu erfahren.»

Simon Koller
Direktor

«Historisches Kulturgut mit viel Dampf und Rauch, ein unvergessliches Erlebnis.»

Linda Mathys
Gästesupport

«Wir gehen mit Tradition in die Zukunft!»

Ueli Zimmermann
Zugbegleiter

«Seit 1892 nur Einnahmen in der Sommersaison. Eine grosse Herausforderung aber enorm spannend!»

Pascal Suter
Leiter Unternehmensdienste

«Nach der Fahrt aufs Rothorn erwartet mich der wunderschöne Ausblick über den türkisblauen Brienzersee — einfach genial!»

Thomas Germann
Lokführer

«Willkommen bei der beliebtesten Bergbahn der Schweiz!»

Mike Ellis
Verkauf

«Bir BRB schaffe isch schön, abwächsligsriich und ir Natur.»

Fritz Blatter
Zugbegleiter

«Iisi Bahn - en Härzensaglägenheit»

Karin Grossmann
Administration Unternehmensdienste

«Natur, Gschicht, Technik und "ds Chemi ischt geng Vorna".»

Kurt Amacher
Lokführer

«We ds Wätter stimmt und d'Lüt guet druff si, ha ig dr schönscht Job vor Wäut.»

Thomas Brunner
Zugbegleiter

«Jede Fahrt auf’s Brienzer Rothorn ist für mich einzigartig, eindrücklich und anders. Genuss pur - Seelenbenzin.»

Katrin Nägeli-Lüthi
Verwaltungsrat Vizepräsidentin

«Mit der Dampfzahnradbahn wie vor 125 Jahren aufs Brienzer Rothorn - und dort legen wir Ihnen die halbe Schweiz zu Füssen.»

Peter Flück
Verwaltungsratpräsident

«Schön ist es, offen und ehrlich in die Zukunft blicken zu können.»

René Schläpfer
Stationsmitarbeiter

«Ich liebe meinen Job!»

Thomas Trachsel
Lokführer

«Es Schiifelli bin Kobi Peter lengt bis zum erscht Kilometer.»

Chrigel Flück
Heizer